Wachen braucht man in der Nacht - am Tag sind alle Bürger wach!

13.04.2010, 13:21 Uhr

Für den Erhalt unserer Polizeiwachen in Bad Belzig, Beelitz und Werder (Havel) im 
24-Stunden-Betrieb und gegen den Abbau von Stellen bei der Polizei

Die CDU Potsdam-Mittelmark spricht sich für  den Erhalt unserer Polizeiwachen in Bad Belzig, Beelitz und Werder (Havel) im  24-Stunden-Betrieb aus.

 

Die Schließung von Polizeiwachen und die Einführung einer neuen und nicht konkret definierten Organisationsform der „Tageswachen“ ist den Bürgern unseres Landkreises nicht zuzumuten. Die Aufrechterhaltung eines hohen Maßes an Sicherheit erfordert eine flächendeckende und leicht erreichbare Polizei. Jeder Bürger kann erwarten, dass er zu jeder Zeit schnell und unkompliziert Hilfe rufen und erwarten kann.

 

Gerade das zunehmende Alter der Bevölkerung in unserem Landkreis gebietet das!

 

Ein Wegfall unserer Polizeiwachen in Bad Belzig, Beelitz oder Werder (Havel) würde weniger Bürgernähe und weniger Polizeipräsenz auf den Straßen bedeuten. Es würde länger dauern, bis die Polizei vor Ort ist. Die nächsten Polizeiwachen würden sich erst in Potsdam oder in Brandenburg an der Havel befinden.

 

Und das in einer Zeit, wo die Zahl der Kfz-Diebstähle, Wohnungseinbruchseinbrüche und Diebstähle in Lauben- und Schrebergärten stark gestiegen ist!

 

Eine Schließung oder eine Umwandlung der Polizeiwachen in „Tageswachen“ und der Personalabbau bei der Polizei werden zwangsläufig Auswirkungen auf die Verbrechensbekämpfung und die Aufklärungsquote haben. Aus diesem Grund ist der Abbau von Stellen bei der Polizei des Landes Brandenburg für uns nicht akzeptabel.

 


Rudolf Werner

Fraktionsvorsitzender